Hermann Hesse
DEMIAN
Theater Bielefeld, 2019
 
Team

Director & Stage Design- Michael Heicks

Costume Design - Sandra Maria Paluch

Video Director - Sascha Vredenburg

Dramaturgy - Viktoria Göke, Franziska Eisele

Assistant Director - Daria Semenova

with

Doğa Gürer

 

More information here

Review

 

"Videoproduktionen von Sascha Vreden-burg konturierten Sinclairs Malkunst und führten sie über sich hinaus. [...] Hesses Roman ist 100 Jahre nach seiner Veröffentlichung brandaktuell. Das haben Gürer, Heicks und Vredenburg verstanden und es eindringlich inszeniert auf den Brettern, die die Welt bedeuten."

NEUE WESTFÄLISCHE, 16.09.2019

David Gieselmann
SPIN
Theater Bielefeld, 2019
 
Team

Director - Christian Schlüter

Stage & Costume Design - Jürgen Höth

Video Director - Sascha Vredenburg

Dramaturgy - Katrin Enders

Assistant Director - Leonard Merkes, Louisa Schiedek

with

Doreen Nixdorf

Thomas Wehling

Leona Grundig

Carmen Witt

Brit Dehler

Simon Heinle

Lukas Graser

 

More information here

Review

"Wirklich überraschend ist der erste Gag des Abends nicht. Aber er versprüht ohne Frage einen gewissen Charme, trifft nebenbei ins Schwarze. Während das Publikum den Saal betritt, leuchtet auf einer Leinwand auf der Bühne ein riesiger QR-Code. Der projizierten Aufforderung, ihn einzuscannen, kommt ein beachtlicher Teil der Zuschauerinnen und Zuschauer sofort nach. Schon flimmert über zahlreiche Handybildschirme ein kurzes Video und erinnert einen daran, dass man im Umgang mit den digitalen Medien schnell jede Vorsicht vergisst. [...]

Jürgen Höths Drehbühne und Sascha Vredenburgs Videos sorgen von Anfang an für ein extrem hohes Tempo, das einem ermöglicht, über die gröbsten Albernheiten einfach hinwegzusehen."

NACHTKRITIK.DE, 13.09.2019

"Was ist der Mensch, was macht ihn aus? Zwar blieb die Bielefelder Universität, besonders durch die poetischen Videoeinspielungen Sascha Vredenburgs, klar zu identifizierender Spielort. Substantieller jedoch war ihre Bedeutung als geisteswissenschaftliches Schwer-gewicht, die ihr seit 50 Jahren zukommt."

NEUE WESTFÄLISCHE, 16.09.2019

Simone Sandroni
OPUS 65 - Dance Video
Theater Bielefeld, 2019
 
Team

Choreographer - Simone Sandroni

Video Director - Sascha Vredenburg

with the

Dance Company of Theater Bielefeld

Shot at

Stadtwerke Bielefeld

 
David Bowie // Enda Walsh
LAZARUS
Theater Bielefeld, 2019
Team

Director - Michael Heicks

Musical Director - William W. Murta

Stage Design - Annette Breuer

Costume Design - Franziska Gebhardt

Video Director - Sascha Vredenburg

Dramaturgy - Jón Philipp von Linden

Assistant Director - Rosina Saringer, Monika Demmer

with

Nikolaj Alexander Brucker

Susanne Schieffer

Oliver Baierl

Christina Huckele

Cornelius Gebert

and many more

 

More information here

 
Review

 

"Die Video-Installationen von Sascha Vredenburg erinnern mitunter an die surrealistische Magie eines Salvador Dali; die von Giovanni Cuccaro choreografierte Show greift Kampfkunst-Elemente auf [...] – keinen Zweifel daran lassend, wie grau die Welt aussähe ohne die visionsstiftende Kraft der verschiedenen Kunst-formen."

NEUE WESTFÄLISCHE, 19.05.2019

"Auf der stehen zu Beginn eine Menge Betten in einer Reihe. Das sieht zunächst karg aus. Aber durch grandiose, rätselhafte Videos, die auf die Wände projiziert werden, entstehen intensive, wechselnde Stimmungen."

WDR 5, Scala, 20.05.2019

 

"Trotz energiegeladener Interpretationen sämtlicher Bowie Klassiker entkommt man der melancholischen Grundatmosphäre nicht. Dazu tragen auch die vielen Videoprojektionen mit düster-surrealen Zügen bei. Graue Silhouetten von Gesichtern, tanzende Körper, Hochhäuser und über Dächern fliegende Luftballons werden auf Leinwänden abgebildet."

ULTIMO, Juni 2019

 
Ray Bradbury // Pink Floyd
KALEIDOSCOPE_TO THE DARK SIDE OF THE MOON
Theater Bielefeld, 2018
Team

Director and Stage Design - Michael Heicks

Music Arrangement - Daniel Fueter

Musical Director - Norbert Stertz 

Costume Design - Anna Soerensen

Video Director - Sascha Vredenburg

Dramaturgy - Anne Vogtmann

Assistant Director - Rosina Saringer

with

Jan Hille

Christina Huckele

Thomas Wehling

Dariya Maminova (Piano)

Johannes Haverkate (Violin)

Julia Parusch/David Filipe (Violin)

Friedemann Jörns/Frederic Feuerwache (Viola)

Max Gundermann (Cello)

 

More information here

Review

"Das Video von Sascha Vredenburg, das quasi die Kulissen ersetzt und die nachtschwarze Tiefe des Universums allumfassend macht, entwickelt eine besondere Sogwirkung. Es ist nicht nur das Jetzt, die Katastrophe, der Sturz in die Unendlichkeit zu sehen, sondern auch die Erinnerungen, Gefühle, Bedauern, Resignation. Dazwischen: die Unendlichkeit, eben die dunkle Seite des Mondes."

WESTFALEN BLATT, 25.11.2018

"[Auf einer schrägen Leinwand] projiziert Videokünstler Sascha Vredenburg Bilder des Weltalls, aber auch Szenen aus dem Alltag, Lachen, Umarmungen, Spaziergänge mit dem Hund. Der Film erzählt, was in den Köpfen der Todgeweihten vor sich geht, Flashbacks aus dem Leben."

WELT AM SONNTAG, 25.11.2018

"Auf der Bühne im Bielefelder Theater am alten Markt erhebt sich eine hohe Schräge, auf der sich die Schauspieler, an Drahtseilen befestigt, bewegen, die aber zugleich als Leinwand für effektvolle Videosequenzen fungiert. Somit gelingt es recht gut, die Schwerelosigkeit, in der sich die Protagonisten bewegen, darzustellen."

 

GERMAN DAILY NEWS, 24.11.2018

© 2019 by Sascha Vredenburg

www.saschavredenburg.com

info@saschavredenburg.com

Follow my work on

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
  • Vimeo - Black Circle